Helden in der Bibel

Superman, Batman, Ironman, Spiderman… Wer hat als Kind nicht schon einmal davon geträumt, ein Held zu sein und die Welt zu retten? Auch in der Bibel gibt es einige Helden und sogar ein paar, die Superkräfte besitzen. In dieser Woche werden wir diese Helden einmal genauer unter die Lupe nehmen und sehen, was wir von ihnen lernen können…

 

Tag 1: Die Drei Helden

Jeder Superheld braucht einen Namen. In der Bibel lesen wir von drei Helden, die tatsächlich einen „ganz besonders kreativen“ Namen hatten. Sie hießen…die Drei Helden. Schau mal rein in 2.Samuel 23,13-17.

David hatte starken Durst und wünschte sich Wasser aus dem Brunnen von Betlehem. Was war das Problem daran?

Katzenfee50/pixabay.com

Kennst du das? Du weißt, dass du etwas Gutes tun könntest, aber das Risiko ist dir zu groß und du lässt es schließlich sein. Wie reagierten die drei Helden auf Davids Bitte und was sagt das über ihre Beziehung zu David aus?

Gibt es auch in deinem Leben Bereiche, wo du Gottes Wille nicht befolgst, weil dir das Risiko zu groß ist oder du zu faul bist? Nimm dir ein Vorbild an den drei Helden. Versuche in nächster Zeit an deine Arbeiten mit dem Bewusstsein ranzugehen, dass du es zu Gottes Ehre machst. Tue alles aus Liebe zu deinem Herrn und trete auch großen Herausforderungen mutig entgegen.

 

Tag 2: Unscheinbar aber tödlich

aitoff/pixabay.com

Jeder Held hat diese eine Superkraft oder besonders starke körperliche Fähigkeiten. Unser nächster Held hat genau das nicht. Lies einmal Richter 3,15-30. Du wirst erstaunt sein, zu welchen großen Taten unser Held trotzdem fähig war.

Es ist nicht sicher, ob Ehud einfach nur ein Linkshänder war oder ob er einen kranken rechten Arm hatte. Auf jeden Fall hatte er aber eine Einschränkung. Doch trotzdem hielt ihn das nicht davon ab, Großes zu tun. Was war Ehuds Plan und was ist das Geniale daran?

Tipp: Da die meisten Soldaten Rechtshänder waren, wurde ein Schwert immer an der linken Hüfte getragen. Bei einer Kontrolle wurde also meistens hauptsächlich die linke Seite abgetastet…

Wie steht es mit dir? Fühlst du dich auch manchmal unbrauchbar, schwach und unwichtig? Gott hat jedem Menschen eine Gabe oder Fähigkeit gegeben, auch dir! Wenn du deine Stärken noch nicht erkannt hast, dann bitte Gott darum, dass er sie dir zeigt. Nimm dir ein Vorbild an Ehud. Trauer nicht über das, was du vielleicht nicht hast, sondern setzte ein, was du hast. Du wirst sehen, dann wirst auch du mit Gottes Hilfe Großes vollbringen können.

 

Tag 3: Zwei vs. Zwanzig

Obelix und die Römer, Phantomias und die Panzerknacker… ein echter Held kann es mit mehreren Personen gleichzeitig aufnehmen. Auch hierzu finden wir in der Bibel in 1. Samuel 14,1-15 eine passende Heldengeschichte.

Warum denkst du, hat Jonathan das gemacht? War sich Jonathan sicher, wie dieses Sache ausgehen würde?

Wie sieht es bei dir aus? Tust du nur Dinge, wo bei denen du dir sicher bist, wie sie ausgehen? Stehst auch du in nächster Zeit vor Entscheidungen oder Prüfungen und weißt nicht wie alles ausgeht? Lerne von Jonathan. Vertraue auf Gott und gehe das Problem an.

Lies zum Schluss noch Psalm 57. Gehe ins Gebet und gib Gott alles ab, was dich im Moment belastet und dir Sorgen macht.

 

Tag 4: Tierischer Held

12019/pixabay.com

Eine sprechende Maus, sprechende Ninja-Schildkröten oder singende Eichhörnchen…nicht nur Menschen können Helden sein. Auch in der Bibel lesen wir in 4. Mose 22,21-35 von einem tierischen Helden.

Auch wenn Bileam etwas tut, was Gott erlaubt hat, ist aus dem Kontext zu erkennen, dass Bileams Herzenshaltung nicht mehr richtig war. Deswegen sollte sein Verhalten Konsequenzen haben und seinen Tod bringen. Wodurch wird das aber letztlich verhindert?

Welche Motive hat Bileams Lebensretter, seinem Herren so einen Dienst zu erweisen? Wie ging Bileam mit ihm um?

Geschlagen, gequält und trotzdem bereit für andere sein Leben zu geben… erkennst du die Parallele? Gibt es auch bei dir Situationen, wo du zu Unrecht leiden musst? Wie gehst du damit um? Lese dazu einmal 1. Petrus 2,19. Ertrage es, wenn dir Unrecht getan wird und schlage nicht zurück. Gott wird dich dafür belohnen.

 

Tag 5: Bärenstark

Was ist das typische Kennzeichen eines Superhelden? Er hat Kraft! Auch in der Bibel lesen wir von einem Helden, der sich vor allem über seine ungewöhnliche Kraft und Stärke definierte. Lies dazu einmal Richter 13,5.24-25 und 14,5-6.

Zu was war Simson berufen und was zeichnete ihn aus?

Simson war also von Gott mit einer ganz bestimmten Gabe ausgerüstet. Wie ging Simson mit seiner speziellen Fähigkeit um? Lies dazu einmal Richter 14,19; 14,4-5 und 16,17-22.

Gott ist unglaublich gnädig und so wendet er sich nach einiger Zeit Simson wieder zu. Lies nun Richter 16,23-31. Wie geht die Geschichte letztlich aus?

Wie steht es mit dir? Nutzt du deine Gaben und Fähigkeiten um Ansehen und Achtung zu bekommen oder setzt du sie zur Ehre Gottes ein? Vergiss nicht wer dich begabt hat und setzte alles was du hast für Gottes Reich ein. Du wirst sehen, wie du dadurch anderen zum Segen werden wirst.

 

Tag 6: Das Petmobil

ariesa66/pixabay.com

Jeder Held braucht nicht nur ein cooles Outfit, sondern auch ein starkes Gefährt. Tatsächlich finden wir in auch in 1. Mose 6,5-22 eine biblische Geschichte, wo der Held mit einem ganz besonderen Gefährt für Aufmerksamkeit sorgt.

Noah bekommt einen ganz speziellen Auftrag. Was ist daran so besonders und was ist Noahs Reaktion? Wie denkst du, haben die Leute um ihn herum darauf reagiert?

Gottes Wort erfüllte sich. Lies dazu 1.Mose 7, 7-10. 22-23. Nur Noah und seine Familie überlebte. Was war letztlich der Grund dafür? Was zeichnete Noah aus? Lies dazu auch Hebräer 11,17.

Hast du auch manchmal damit zu kämpfen, dass du Gottes Wille nicht verstehst? Nimm dir Noah zum Vorbild. Halte an Gottes Zusagen fest, vertraue ihm und glaube daran, dass er für dich nur das Beste will. Du wirst sehen, wie Gott deinen Gehorsam segnen wird.

 

Tag 7: Einer für Alle

Superhelden… beliebt wie eh und je. Vermutlich gibt es mittlerweile so viele verschiedene Helden, dass man gar nicht alle auflisten kann. Jeder kann irgendetwas ganz besonders oder hat irgendetwas heldenhaftes gemacht. Doch in der Bibel gibt es einen Helden, der alle übertrumpft und in den Schatten stellt. Ahnst du schon, um wen es sich handelt? Lies einmal Johannes 19,17-30 und 1. Petrus 2,21-24.

Was war das tragische am Tod von Jesus? Warum musste Jesus sterben? Hätte er die Kräfte gehabt, seinen Tod zu verhindern?
Es gibt nichts heldenhafteres, als das was Jesus für die gesamte Menschheit getan hat. Doch damit nicht genug. Lies nun Johannes 20,15-20. Wie endete Jesus Heldentat und was bedeutet das für dich?

Ist das nicht genial? Jesus ist für unsere Sünden stellvertretend am Kreuz gestorben und er ist wieder auferstanden. Wenn wir das im Glauben annehmen, dann dürfen wir ewiges Leben und ewige Gemeinschaft mit und bei ihm haben. Superheldengeschichten in der die Menschheit vor dem Bösen gerettet werden sind nicht fiktiv. Jesus Rettungsaktion ist echt und du kannst ein Teil davon sein! Hast du sein Angebot schon angenommen? Hast du Jesus heute schon dafür gedankt? Nimm dir vor, in Zukunft jeden Tag ganz bewusst Gott dafür zu danken. Du wirst sehen, wie es deine Beziehung zu Gott positiv verändert.