Halloween – Nur ein lustiges Fest?

©Dominik Sellmann/Aboutpixel.de

©Dominik Sellmann/Aboutpixel.de

 

Halloween ist doch einfach nur ein lustiges Fest, bei dem man sich richtig cool verkleiden kann! …

Stimmt das?

Was verbirgt sich wirklich hinter Halloween?

Wir haben hier ein paar Infos für dich zusammengestellt.

Lies selbst und bilde dir deine eigene Meinung:

Woher kommt Halloween?

Das Fest kam von Irland in die USA und von dort zu uns. Der Name ist eine englische Abkürzung für Abend vor Allerheiligen. Der Ursprung des Festes kommt von den Kelten. Sie feierten am 31. Oktober „Samhain“, ihr Neujahrsfest. Vielleicht war es auch ein Erntefest. Dieses Fest war auch der Beginn der dunklen Jahreszeit. Die Menschen glaubten, dass der Totengott den Seelen der Verstorbenen des letzten Jahres erlaubt an diesem Tag zurückzukehren. Es war also auch ein Totenfest.

– Manchmal liest man von einem Totengott namens „Samhain“. Doch es gibt keinen Hinweis auf einen keltischen Gott mit diesem Namen. Bekannt sind die Namen von ungefähr 350 keltischen Gottheiten, ein „Samhain“ gehört nicht dazu. Vermutlich bedeutet das Wort „Ende des Sommers“. –

Es gab zwei Möglichkeiten, wie mit dem Gedanken umgegangen wurde, dass die Toten für einen Tag zurückkehrten. Die einen stellen den Toten allerlei Leckereien bereit, auf dass sie gerne und für kurze Zeit auf die Erde zurückkehren sollten. So wollte man auch nach deren Tod Kontakt zu Verwandten halten. Daraus entstand ein großes Fest mit Lagerfeuer und Festmahl.

Die anderen fürchteten, dass die Toten ins Leben zurückkehren wollten und dazu Besitz von den Lebenden ergreifen würden. Daher verkleideten sie sich in dieser Nacht möglichst schrecklich, damit die Toten an ihnen vorbei gingen und sie nicht als Lebende erkennen würden.

Opfer für die Toten?

Um sich vor den umherirrenden Seelen der Verstorbenen zu schützen, brachten die Kelten ein Menschenopfer. Dazu sperrten sie meistens ein Kind in einen Weidenkorb und verbrannten es lebendig. Es waren die Druiden, die als Priester solche Opfer von der verängstigten Bevölkerung forderten. Waren die Druiden sich einig, welche Familie so ein Opfer zu bringen hatte, stellten sie vor das entsprechende Haus eine ausgehöhlte Steckrübe. Wurde das Kind ausgeliefert, blieb die Rübe zum Schutz des Hauses zurück. Verweigerte die Familie das Kind, beschmierten die keltischen Priester die Tür mit Blut. Und das kam einem Todesurteil aller dort Wohnenden gleich. Die ausgehöhlte Rübe war also ein Zeichen dafür, dass ein Mensch aus diesem Haus geopfert wurde!

Bei uns ziehen jetzt Kinder von Haus zu Haus und verlangen, wie einst die Druiden, ein Opfer.

Wenn du mitfeierst, sagst du damit, dass du das gut und schön findest. Denn feiern tust du doch nur Ereignisse, die schön sind, oder?

Ganz sicher sind die Ursprünge von Halloween nicht.

Es gibt keine verlässlichen Quellen über die religiösen Vorstellungen der Kelten. Was über dieses geheimnisvolle Volk bekannt ist, stammt von lateinischen und griechischen Autoren der Antike und des Mittelalters, die also viel später gelebt haben als die ursprünglichen Kelten. Wir wissen also nicht, ob das alles Wahrheit ist.

Doch was heute zu Halloween los ist, lässt einen vermuten, dass die Ursprünge vielleicht wirklich in einem grausigen Totenfest liegen.

Sicher wahr ist…

dass zu Halloween immer mehr Sachbeschädigungen geschehen, z.B. beschädigte Autos oder eingeschlagene Fensterscheiben. Grund ist oft viel Alkohol auf Halloween- Partys.

Doch das ist noch die relativ harmlose Seite von Halloween. Viel schlimmer ist, dass der Totengott auch heute noch mit grausamen Opfern angebetet wird. Der Totengott ist der Teufel oder auch Satan. Für Satanisten –Menschen, die Satan als ihren Gott verehren, oft mit grausigen Ritualen – ist Halloween der wichtigste Feiertag. In manchen Bundesstaaten der USA ist vor Halloween der Verkauf von schwarzen Hunden und Katzen verboten, weil viele dieser Tiere in der Woche danach verstümmelt aufgefunden werden. Auch tauchen in den USA nach Halloween Leichen auf, die Verletzungen aufweisen, wie sie von okkulten Opferritualen, z.B. von Satanisten stammen.

©Margherita Griessel/Aboutpixel.de

©Margherita Griessel/Aboutpixel.de

Willst du so einen Tag mitfeiern?

In den USA gibt es dieses Fest schon länger als bei uns, deswegen ist es auch schon weiter entwickelt. Wahrscheinlich wird sich das Fest auch bei uns immer mehr in so eine Richtung entwickeln.

Wir wissen nicht ganz sicher über die Ursprünge von Halloween Bescheid. Doch vermutlich ist was Wahres daran, dass es mit einem Totenfest in Verbindung steht. Sonst würden an diesem Tag nicht so viele Grausamkeiten passieren.

Willst du da mitfeiern?