Liebenzeller Mission (LM)

(aus Wikipedia)

©Liebenzeller Mission

Liebenzeller Mission ist eine christliche Missionsgesellschaft mit Sitz in Bad Liebenzell. Der erste Teil des Namens erklärt sich durch Bad Liebenzell, Mission steht für den Zweck der Organisation: Menschen werden zum persönlichen Glauben an Jesus Christus und einem Leben mit ihm gerufen. Gleichzeitig wird ihnen unabhängig von sozialer, religiöser, politischer und nationaler Herkunft ganzheitlich in ihren unterschiedlichen Bedürfnissen geholfen.

Die Liebenzeller Mission hat rechtlich selbständige Zweige in Deutschland, USA, Japan, Kanada, Schweiz, Österreich, Ungarn und Korea. Diese Zweige haben sich zur Liebenzeller Mission International zusammengeschlossen.

Arbeitsgebiete

©Liebenzeller Mission

©Liebenzeller Mission

Mit über 230 Missionaren in 26 Ländern (u.a. Papua-Neuguinea, Mikronesien, Burundi, Sambia, Japan, Taiwan, Spanien, Frankreich, Russland, Kirgistan) ist die Liebenzeller Mission eine der größten deutschen Missionsgesellschaften. In Deutschland engagiert sich die LM in Mecklenburg Vorpommern (Neubrandenburg und Schwerin) sowie Berlin. Die LM ist bekannt für ihr Engagement in der Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit dem Jugendverband Entschieden für Christus (EC).

Arbeitsbereiche der Liebenzeller Mission sind:

Missionsarbeit im Ausland

Über zwei Drittel des Haushaltsplanes der Liebenzeller Mission fließt in ihr Engagement im Ausland. Schwerpunkte der Arbeit sind:

  • Gründung von christlichen Gemeinden
  • Unterstützung einheimischer Kirchen
  • Theologische Fortbildung
  • Medizinische Arbeit
  • Soziale Projekte
  • Katastrophenhilfe

Arbeit in Deutschland

Kinderzentrale

©Liebenzeller Mission

©Liebenzeller Mission

Es werden christliche Veranstaltungen für Kinder in Gemeinden und an Schulen durchgeführt. Zusätzlich stehen Fortbildungen für Mitarbeiter in der Jugendarbeit im Angebot.

Arbeit mit Teenagern

Die Teenagerarbeit der LM nennt sich „Teens in Mission“ kurz TiM. TiM bietet eine Jüngerschaftsschule unter dem Namen „Fire Mountain Training School“, den „Teen Prayer Congress“ (TPC) und die missionarischen Einsätze (ReachOuts), z.B. Reach Meck-Pom (Einsatz in ganz Mecklenburg-Vorpommern), ReachAut (Einsatz in ganz Österreich), ReachSpain an. Weitere Artikel: Teens in mission und ReachAUT

©Liebenzeller Mission

©Liebenzeller Mission

Seelsorge

Eine Seelsorgezentrale bietet persönliche Beratung sowie Schulungen und Vorträge an.

Evangelisation

Evangelisten stehen für evangelistische Einsätze, Vorträge, Beratung für Gemeinden zur Verfügung

Theologische Ausbildung

Jährlich finden Großveranstaltungen für junge Leute statt:

  • TeenPrayerCongress (1200)
  • Kindermissionsfest (5500)
  • TeenagerMissionsTreffen (2500)
  • JugendMissionsTreffen (1000)

Weitere Großveranstaltungen:

  • Frauentag
  • Männertag
  • Seniorenkongress
  • Singlekongress
  • Pfingstmissionsfest
  • Herbstmissionsfest

Ausbildung

Für die Ausbildung von Nachwuchskräften betreibt die LM unter anderem ein eigenes Theologisches Seminar. Es studieren jährlich ca. 110 junge Männer und Frauen bei der Liebenzeller Mission. Ermöglichte Abschlüsse sind ein BA in Theologie, sowie ein BA in Gemeindepädagogik. Die Ausbildung ist akademisch qualifiziert, aber praxisnah konzipiert. Anliegen der Liebenzeller Mission ist eine theologisch qualifizierte Ausbildung zu ermöglichen, die Menschen zu missisonarischem Engagement motiviert, sie sprach- und beziehungsfähig macht.

Links