DIGUNA

diguna.de

Die Bibel ist Gottes Wort und zeigt uns Gottes Absicht, mit den Menschen in einer engen Beziehung zu leben. Gleichzeitig macht sie klar, dass die Sünde das größte Hindernis dabei ist, aber auch, dass Gottes Erlösung durch Jesus Christus uns hilft zu einer Beziehung mit Gott:

„Gott will, dass alle Menschen errettet werden und zur Erkenntnis der Wahrheit kommen.“ (1. Timotheus 2,4)

Jesus Christus ist der Sohn Gottes und hat die Menschen von ihrer Sünde erlöst. Unsere Aufgabe als DIGUNA ist es, in Kooperation mit lokalen Kirchen und Gemeinden in Freiversammlungseinsätzen Menschen in Afrika diese gute Nachricht zu bringen.

Unsere Arbeit:

diguna.de

In Kooperation mit lokalen Kirchen und Gemeinden führen wir evangelistische Einsätze durch bzw. unterstützen diese durch technische Hilfsmittel und Transporte. Außerdem sind wir an Radiosendungen und Literaturverbreitung beteiligt, unterstützen Gemeinden durch technische Hilfsmittel und Transporte, führen Freizeiten durch und bieten Fortbildungen für afrikanische Christen an.

Durch Bibelkorrespondenzkurse können wir vielfach Kontakt zu Menschen halten, die frisch zum Glauben gekommen sind. Wegen der schlechten Straßen benutzen wir in Afrika allradgetriebene LKW, um in die Dörfer zu fahren, um dort die Menschen zu erreichen. Zudem unterhalten wir ein Kinderheim für vernachlässigte Kinder und ein weiteres speziell für HIV-positive Kinder.
Überdies bieten wir in Kenia die Möglichkeit, in einer Berufsschule eine handwerkliche Ausbildung zu machen oder eine Jüngerschaftsschule zu besuchen.

Die Wurzeln unserer Arbeit befinden sich in der mobilen Evangelisation. Evangelisten der Kirche und DIGUNA-Mitarbeiter fahren zusammen mit einem geländegängigen LKW von Dorf zu Dorf, um die frohe Botschaft von Jesus Christus zu verkündigen. Zwischen 1-4 Wochen ist ein Team unterwegs und hält an jedem Ort Freiluftveranstaltungen ab: Musik, oft ein Posaunenchor, Predigt, Lebensbericht eines Mitarbeiter, Aufruf zur Umkehr, Gebet, persönliche Gespräche sowie die Verteilung von Schriften .

Abends wird meist der „Jesus Film“ von Campus für Christus gezeigt. Diesen gibt es in vielen afrikanischen Sprachen. Die Nacharbeit geschieht von der lokalen Kirche. Neben der mobilen Evangelisation finden auch Einsätze an Schulen/Universitäten statt oder Kinderstunden sowie Sporteinsätze.

 

Kontakt:

http://www.diguna.de/

Für den Inhalt dieses Artikels ist die Organisation Diguna verantwortlich