Fackelträger-Bewegung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Die Fackelträger-Bewegung ist eine internationale überkonfessionelle christliche Bewegung und evangelische Missionsgemeinschaft, gegründet von Major W. Ian Thomas. Die Fackelträger-Bewegung ist in der christlichen Jugend- und Erwachsenenbildung sowie in der Durchführung von Kurzbibelschulen tätig. Die einzelnen Zentren sind unabhängig voneinander organisiert und geleitet; sie sind aber informell miteinander verbunden.

Der Gründer, W. Ian Thomas (1916-2007) erwarb im Jahre 1947 Capernwray Hall, ein altes Schloss in Nordwest-England. Ein Jahr später lud er 30 deutsche Studenten dorthin ein und ermöglichte ihnen, drei Monate lang mit jungen Leuten aus England die Bibel zu studieren. Später kamen die Gäste aus allen Teilen Deutschlands und der Welt. Daraus entstand die internationale Bewegung.

Im deutschsprachigen Raum gibt es derzeit vier Zentren der Missionsgemeinschaft der Fackelträger, die von der Evangelischen Kirche als „evangelisch-kirchlicher Verein“ anerkannt sind.

 

Links