Sinn des Lebens

©Agata Urbaniak/Stock.xchng

©Agata Urbaniak/Stock.xchng

Was ist der Sinn des Lebens?

Ein paar Vorschläge:

Spaß haben?

Was ist, wenn etwas Schlimmes in deinem Leben passiert? Ist dann der Sinn weg?

Gesundheit?

Was ist dann mit Kranken, Behinderten, haben die keinen Sinn?

Geld?

Was ist mit den ganzen armen Menschen, den Obdachlosen, den Straßenkindern, ist deren Leben sinnlos? Was ist, wenn du mal keinen Job findest und von der Sozialhilfe lebst –ist dein Leben dann sinnlos?

Funktionierende Beziehung?

Was ist mit den vielen Geschiedenen?

Viele Dinge besitzen?

Ein Häuptling einer kleinen Südseeinsel sagte über den Weißen: „Die Dinge des Weißen, die so groß sind an Zahl, die blitzen und funkeln und vielfach liebäugeln und für sich werben, haben noch keinen Weißen schöner von Leib gemacht, seine Augen nicht leuchtender und seine Sinne nicht stärker. Also nützen seine Dinge auch nichts.“

Arbeit? … erfolgreich sein? … Freunde haben? …

Sind diese Vorschläge für einen Lebenssinn sinnvoll?
NEIN! Sie sind alle nicht tragfähig. Das kleinste Ereignis, und dein Sinn ist weg!

Du brauchst einen Sinn, wofür es sich lohnt zu leben.
Du brauchst einen Sinn, der größer ist als dein Besitz, deine Beziehungen, deine Gesundheit, dein Spaßfaktor.

©Sander Klaver/Stock.xchng

©Sander Klaver/Stock.xchng

 

Du brauchst einen Sinn, der größer ist als du selber.

Alles was kleiner ist als du, kann dir keinen Sinn geben!
Den Dingen, die kleiner sind als du, kannst du höchstens Sinn geben.
Zum Beispiel:

  • Gesundheit für sich alleine gibt’s nicht. Sie braucht jemanden, in dem sie sich ausleben darf. Du gibst ihr Sinn, indem du ihr in dir Raum gibst zu sein. > Gesundheit kann dir keinen Sinn geben, weil du ihr bereits Sinn gibst.
  • Geld ohne jemand, der es verwendet, hat seinen Sinn verloren. Du gibst dem Geld erst Sinn, indem du erklärst, dass diese Papierzettel Wert besitzen und du sie gegen andere Dinge einzutauschen beginnst. > Das Geld kann dir keinen Sinn geben, weil du ihm bereits Sinn gibst.

Genauso ist es mit allen anderen Dingen, die angeblich Sinn geben und kleiner sind als du. Der Sinn deines Lebens muss also größer sein als du selber.

So einen Sinn kannst du dir nicht selber geben. Du kannst nichts erfinden, was größer ist als du selber. Eine Erfindung kann immer nur ein Teil des Erfinders sein, nie mehr. Du kannst deinen Sinn nicht bei dir selbst finden.

Du musst von dir wegsehen, um deinen Sinn zu finden.

Genauso wie ein Auge. Es muss von sich wegsehen, um zu funktionieren. Wenn es nur mehr sich selbst sieht, wird es blind. Es sieht nur mehr seine eigene Netzhaut und geht an seiner Bestimmung vorbei. Es kann seinen eigentlichen Sinn nicht mehr sehen. Es ist in sich selbst gefangen, weil es nur mehr sich selbst betrachtet.

Der Sinn deines Lebens muss also größer sein, er liegt außerhalb…

und er darf nicht zeitlich begrenzt sein. Ein Sinn, der nur eine Zeit lang besteht und dann weg ist, ist zu wenig.

Du brauchst einen Sinn, der in die Ewigkeit hineinreicht.

Nicht nur, weil dein Sinn bis zu deinem Lebensende halten soll, sondern weil er darüber hinaus Bestand haben soll. Und zwar deswegen, weil du für die Ewigkeit geschaffen bist.
Du bist nicht für die Zeit geschaffen, sondern für die Ewigkeit.

©Rick van Haasteren/Stock.xchng

©Rick van Haasteren/Stock.xchng

So einen Sinn kannst du dir nicht selber geben, er muss dir gegeben werden. So ein Sinn kann dir nur von Gott gegeben werden, weil nur er ewig ist.

Nur Gott kann deinem Leben tragfähigen Sinn geben –einen Sinn, der größer ist als du und ewig bestehen bleibt. Gott sagt dir, dass du ein geliebtes Kind Gottes bist. Er sagt dir, dass du wertvoll bist in seinen Augen. Keine Funktion, nichts was du erst tun musst. Gott liebt dich bedingungslos, so wie es deine tiefste Sehnsucht will.
Auch wenn du in deinem Leben bisher nicht viel Liebe und Zuspruch erfahren hast, darfst du wissen, dass du geliebt bist.

Der, der dich gemacht hat, liebt dich, selbst wenn du ihm den Rücken zukehrst. Und er liebt dich jetzt schon; nicht erst wenn du brav bist, ein Held bist oder einen Heiligenschein hast. Er liebt dich jetzt, und so wie du bist!

Doch er zwingt dich nicht, ihn ebenfalls zu lieben. Es ist deine Entscheidung, ob du auf seine Liebe antworten willst.
Wenn du das tust, dann hast du deinen Sinn gefunden.

Was ist der Sinn des Lebens?

Auf Gottes Liebe antworten und in einer Beziehung mit ihm leben.