Ich bin…LEBEN

Elena Elisseeva/shutterstock

Elena Elisseeva/shutterstock

Andachtsreihe „Ich bin“- Vergleiche Teil 1

Diese Andacht ist ein Teil der „Ich bin“-Reihe aus dem Johannesevangelium.

Vorbemerkungen

Diese Andachtsreihe eignet sich hervorragend dafür, Menschen zum Glauben einzuladen. Alle sieben Vergleiche haben gemeinsam, dass sie positive Umschreibungen für das wahre LEBEN mit Gott sind. Aus diesem Grund ist diese Andacht grundsätzlich evangelistisch aufgebaut. Leben bereits viele Jugendliche deiner Gruppe in diesem neuen LEBEN, kannst du alternativ auch folgende Ansätze verfolgen:

  •     Jesus beansprucht mit diesem „ICH bin“-Ausspruch mehr als nur der Gesandte Gottes zu sein. Warum?
  •     Jesus will das erfüllende Leben für uns sein. Welche Angebote und Versprechen dieser Welt machen ihm in deinem Leben Konkurrenz?

Andacht

Eine Andachtsreihe zu den „Ich bin“-Worten von Jesus kommt in unserer Gesellschaft einem Affront gleich. Jesus behauptet nicht nur die absolute Wahrheit zu kennen, sondern die sieben Vergleiche machen eines unmissverständlich deutlich: Jesus behauptet von sich selbst die Wahrheit zu sein.

Ist Jesus arrogant und egozentrisch oder ist er wirklich das, was er von sich behauptet?

  •     Ich bin das Brot des Lebens (Joh. 6,35)
  •     Ich bin das Licht der Welt (Joh. 8,12)
  •     Ich bin die Tür (Joh. 10,9)
  •     Ich bin der gute Hirte (Joh. 10,11)
  •     Ich bin die Auferstehung und das Leben (Joh. 11,25)
  •     Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben (Joh. 14,6)
  •     Ich bin der wahre Weinstock (Joh. 15,1)

Die „Ich bin“-Worte sind gleichzeitig die wichtigsten Eckpunkte unserer Lehre. Sie handeln alle vom gleichen Thema: Wir brauchen Jesus! Niemand und nichts Anderes kann uns das geben, was wir bei ihm bekommen.  Sie handeln alle vom gleichen Thema: Wir brauchen Jesus! Niemand und nichts Anderes kann uns das geben, was wir bei ihm bekommen.

Jesus verspricht uns,

  •     dass wir durch ihn ein neues Leben bekommen, das erfüllt ist und bis in die Ewigkeit reicht (Brot, Licht, Auferstehung und das Leben, Hirte)
  •     dass man nur durch ihn dieses Leben bekommen kann (Weg, Wahrheit, Tür)
  •     dass Ergebnisse im neuen Leben nur in der Verbindung mit ihm auftreten (Weinstock)

Kurz gesagt: Jesus behauptet das Leben zu sein.

Nicht das Leben, was du jetzt schon hast. Jesus bietet dir das eigentliche Leben an. Das Leben, was Gott sich immer für uns vorgestellt hat. Das Leben, was niemals aufhört. Das Leben ohne Sorgen, Ängste, Zweifel, Enttäuschungen, Krankheiten und Probleme.

Gott wollte nie, dass das Leben so mickrig und erbärmlich, so kaputt und ungerecht, so sinnlos und ziellos verläuft. Gott will, dass wir Menschen gemeinsam mit ihm ein geniales, gesundes und erfülltes Leben genießen können. Das haben wir Menschen leider gleich zu Beginn dieser Welt vergeigt. Aber Gott hat sich eine Lösung überlegt, damit du und ich dieses Leben wiederbekommen können. Dafür hat Gott jemanden geschickt, der uns zeigt wie wir zu diesem Leben kommen können (WEG), der wahre und ehrliche Fakten auftischt (WAHRHEIT), und der uns dieses Leben kostenlos schenkt, wenn wir uns an ihn dranhängen (LEBEN).

    Jesus: Der Weg, die Wahrheit und das Leben (vgl. Joh. 14,6)

Es gibt zwei Möglichkeiten für dich:

  •     Du reagierst so wie die geistliche Elite damals auf Jesus reagiert hat: „Du spinnst doch Jesus! Du kannst doch nicht beweisen, dass das alles stimmt,      indem du das selbst behauptest“ (vgl. Joh. 8,13ff)
  •     Oder du möchtest dieses Leben haben und lässt dich auf Jesus ein. Nur dann wirst du erleben, ob das alles stimmt.

Jesus beweist sich nicht als unumstößliche Wirklichkeit (Er stellt sich nicht vor dich hin als sichtbares Wesen und zeigt dir z.B., dass er fliegen kann), sodass jeder Mensch mit ausreichend Verstand seine Wahrheit anerkennen müsste. Nein, er lässt dir die Wahl, an ihn zu glauben, ihn zu erleben und das neue Leben zu bekommen. Es liegt an dir.

Jesus ist nicht arrogant oder egozentrisch. Er ist tatsächlich das Leben, nach dem wir uns alle sehnen. Du suchst nach diesem wahren Leben, dann bleib an dieser Andachtsreihe dran und lerne Jesus kennen.

 

Autor

Markus Garbers ist verheiratet mit Vanessa und lebt in Kiel. Er ist Jugendleiter und im Leitungsteam der Gemeinde.

Über Christliche Jugendpflege

Als CJ wünschen wir uns Jugendgruppen, in denen Jugendliche von Jesus begeistert werden, lernen, ihm nachzufolgen und Unterstützung bekommen, das Evangelium in ihrem Umfeld nicht nur weiterzusagen, sondern leidenschaftlich zu leben.
http://www.cj-lernen.de