Die Sehnsucht nach Freiheit

by FOJC

Wenn ich mich an Gespräche mit Freunden zurückerinnere, für die der Glaube neu war oder auch vollkommen unbekannt, ging es sehr häufig um den Aspekt der Freiheit. Die ganzen Gebote, Vorschriften, Pflichten… immer wieder die Frage, ob es einen nicht einschränkt und den Spaß am Leben nimmt. Je mehr man dann versucht, diese Vorgaben auch aktiv zu leben, desto häufiger drängt sich die Frage auf: Wie wäre es, wohl mal frei von dem Willen Gottes zu sein, frei von Einschränkungen? Hemmungsloses Trinken, ein ausschweifendes Sexleben, ohne Rücksicht nach Ruhm und Geld Streben, einfach das Leben genießen…das klingt nach der Freiheit, nach der man streben sollte, oder?
Auf dem Weg zum Erwachsenwerden habe auch ich mir die Frage immer wieder gestellt, bin auch das ein oder andere Mal falsch abgebogen und habe die scheinbare Freiheit genossen. Aber war es Freiheit? Ist das, was die Welt uns als Freiheit vorgibt, tatsächlich echte Freiheit?

In Galater 5,1 steht geschrieben: Zur Freiheit hat uns Christus befreit! So steht nun fest und lasst euch nicht wieder das Joch der Knechtschaft auflegen!

Das klingt schon mehr nach Freiheit als Gebote, Verbote und Vorschriften, es sei denn man liest weiter. Ab Vers 20 steht dann wieder, welche Verhaltensweisen als Jesu Nachfolger nicht in deinem Leben sein sollte. Das klingt wieder ziemlich gefangen…in Bezug auf Freiheit möchte ich dir aber zwei wichtige Gedankenanstöße weitergeben:

Fesseln, als Freiheit getarnt

Photo by niu niu on Unsplash

Frag dich mal, wie frei die Gesellschaft eigentlich ist. Wenn man sich umschaut, dann ist die Welt von heute gefangen wie nie zuvor; gefangen hinter dem Smartphone, auf der Suche nach Ablenkung, gefangen auf der Jagd nach Anerkennung auf Instagram, gefangen in der Suche nach Ruhm und Geld, gefangen in der Einsamkeit, die Sex, Alkohol und Drogen nie wirklich füllen können. All diese Fesseln, die dein Umfeld dir versucht als die ultimative Freiheit zu verkaufen…es wird nie genug sein. Es wird nie genug sein, um dich glücklich zu machen, nie genug sein, um dich wirklich frei zu machen. Die Menschheit, vor allem deine Generation, jagt verzweifelt nach Freiheit. Doch sie jagen nur Fesseln, die Freiheit versprechen.

Bedingungslose Liebe

Du hingegen bist wirklich frei. Du bist angenommen, so wie du bist. Du bist geliebt, so wie du bist. Dein Vater im Himmel liebt dich, egal ob du zwei oder fünftausend Abonnenten auf Instagram hast. Er liebt dich, egal ob du reich und berühmt wirst oder ob du in einem Wohnwagen wohnst. Er liebt dich auch unabhängig von dem, was du getan hast oder tust. Denn seine Liebe ist bedingungslos und in der Liebe lässt er dir die Freiheit, frei zu entscheiden, was du tun willst. Er zeigt dir mit seinem Willen aber, wie er sich die Beziehung zu den Menschen von Anfang an gedacht hatte: Vollkommenes Glück, absolute Geborgenheit, Sicherheit, Identität und Zugehörigkeit. Seine Regeln beschützen dich und andere vor Problemen.

Echte Freiheit

kids-team

Die Freiheit, die Christus für dich hat, ist vor allem Gnade. Du wirst nicht verurteilt, weil du was falsch machst. Du wirst nicht verurteilt, weil du mal gelogen hast, Sex oder Alkohol ein Teil deines Lebens waren. Du hast Gewissheit, dass er zu dir steht, wenn du dich für dein Leben am Ende rechtfertigen musst. Du hast Gewissheit, dass du mit ehrlicher Buße und Umkehr jeden Tag neu in den Armen des Vaters durch den Tod und die Auferstehung seines Sohnes willkommen bist. Du hast jeden Tag die neue Chance auf Freiheit. Du hast Gewissheit, dass du frei sein wirst, wenn du es annimmst. Du sollst die Gebote nicht halten, um ein guter Mensch zu sein. Du sollst die Gebote auch nicht halten, damit du in den Himmel kommst. Du kannst dafür gar nicht gut genug sein. Die Last hat Jesus dir genommen. Du sollst dich befreien lassen von dem, was andere als Freiheit bezeichnen und die Freiheit suchen, die Gott für dich hat. Du sollst frei werden. Wenn du verstehst, wie unendlich die Freiheit ist, die Christus dir ermöglicht hat, dann wird Gott dein Herz verändern. Und wenn dein Herz verändert wird, dann hältst du die Gebote einfach nur aus Liebe zu IHM, um deinem himmlischen Vater zu gefallen, nicht um dir den Himmel zu verdienen. Das hat Jesus für dich erledigt. Du lebst dann nicht nach den Vorschriften der Bibel, um ein guter Christ zu sein, sondern einfach nur, um für die Freiheit danke zu sagen, die Gott dir ermöglicht hat.

Mein Tipp? Denk darüber nach, was echte Freiheit eigentlich ist und was diese Freiheit ausmacht. Überleg dir, wie bewusst dir deine Freiheit ist. Lass dich jeden Tag ein bisschen mehr befreien…befreien von den Fesseln der Welt. Erlebe die Freiheit, die nur durch Jesus Christus erlebt werden kann – beurteilt nach Liebe, nicht verurteilt aus Leistung.

… wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit.

2.Korinther 3,17b

 

 

von Andreas Hoffmann

Instagram: https://www.instagram.com/auftanken/

 Website: https://www.gasolineoflife.blog/