Die beste Nachricht der Welt

©Arjun Kartha/Stock.xchng

Wenn man die Nachrichten anschaut oder liest, könnte man meinen, es gibt eigentlich keine guten Nachrichten auf der Welt. Das einzig Gute ist das Ergebnis vom Fußball-EM-Spiel, aber auch nur, wenn die Lieblingsmannschaft gewonnnen hat oder die Wettervorhersage, wenn es Sonnenschein gibt.

Mit diesem Artikel setzen wir einen krassen Gegenpol zu allen Nachrichtensendungen der Welt. Diese Nachricht, die wir hier weiter geben, ist die beste Nachricht der Welt und nicht nur für eine Stunde, einen Tag oder eine Woche, sondern für immer!

Die Schlagzeile lautet:

Der Weg zu Gott ist frei!

Und Gott selbst sorgte dafür. Denn:

Gott liebt uns und hat uns zur Gemeinschaft mit Ihm geschaffen!

Das war von Anfang an Sein Plan. Der große Gott, der die Erde geschaffen hat, die Pflanzen, die Tiere, das Universum – dieser Gott möchte mit Dir persönlich zu tun haben! Es ist der Gott, der sich uns in der Bibel zu erkennen gibt.

©Mikhail Popov/Stock.xchng

Und Er ist nicht nur ein allmächtiger Gott, sondern auch ein heiliger Gott. Heilig bedeutet, Er ist perfekt, fehlerlos – etwas, was wir kaum denken können. Absolut rein! Er ist so anders als wir es sind. Und trotzdem möchte Er mit uns zusammen sein und uns geben, was wir zum Leben brauchen. Aber damit wir überhaupt in Seiner Nähe sein können, muss Er uns zuerst von allem Schlechten, von dem, was Ihm nicht gefällt, reinigen. Alles, was wir denken, sagen oder tun, was gegen Gottes Willen ist, nennt die Bibel Sünde. Aber es ist eigentlich viel mehr als das: Diese Sünden kommen aus einem Herzen, dass noch von Gott abgewendet ist. Ein Herz, das vielleicht auch gar nichts von Gott wissen will. Denn das ist die Natur des Menschen. Jeder Mensch, der geboren wird, hat ein Herz, das eigentlich das Leben ohne Gott regeln möchte.

 Die Sünde trennt uns von Gott.

Und Gott selbst muss uns befreien, von dem, was uns von Ihm trennt. Sonst können wir nicht zu Ihm kommen. Viele Menschen denken, dass sie z.B. durch gute Werke oder durch den Gottesdienstbesuch, durch Gebete, durch Religion usw. zu Gott kommen, aber das ist wie eine Brücke, die zu kurz ist und abstürzt, wenn wir versuchen darauf zu gehen.

Die Bibel sagt dazu, dass wir gefangen sind in Sünde. Wir können uns nicht selbst befreien. Gott wusste das und hat selbst die Befreiung geschenkt!

Und das ist die beste Nachricht der Welt:

Gott sandte Seinen einzigen Sohn, Jesus Christus auf die Erde. Er wurde ein Mensch, wie wir und zeigte den Menschen vor ca. 2000 Jahren, wie sehr Gott sie liebt.

Er schenkte blinden Menschen das Augenlicht wieder und machte, dass Stumme wieder sprechen konnten. Er machte Tote wieder lebendig und Lahme konnten wieder gehen. Das waren die versprochenen Zeichen dafür, dass Er wirklich der Messias, der Gesalbte Gottes ist, der kommen sollte, um die Menschen von ihren Sünden zu befreien. Jesus selbst lebte ein sündloses Leben, Er tat immer das, was Seinem Vater im Himmel gefiel. Und obwohl Er kein Verbrechen begangen hatte, wurde Er gefangen genommen und gekreuzigt. Selbst Pilatus, der römische Statthalter, fand keine Schuld an ihm.

In der Bibel steht dazu: Doch wegen unserer Vergehen wurde er durchbohrt, wegen unserer Übertretungen zerschlagen. Er wurde gestraft, damit wir Frieden haben. Durch seine Wunden wurden wir geheilt! Die Bibel, Jesaja 53,5.

Dort am Kreuz nahm Jesus alle Schuld auf sich. Er nahm DEINE Sünden auf sich.

©Ambrozjo/Stock.xchng

Er starb dort für DICH, damit DU mit Gott Frieden haben kannst.

Damit du dein Leben in Gemeinschaft mit Ihm leben kannst. Jesus tat das für DICH; freiwillig, aus Liebe.

Aber Er ist nicht am Kreuz geblieben. Er wurde in ein Grab gelegt und Gott hat Ihn wieder vom Tod auferweckt. Er wurde von vielen Menschen gesehen. (Nachzulesen z.B. in Lukas 24)

„Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht verloren geht, sondern das ewige Leben hat.“ Die Bibel, Johannes 3,16.

Jeder, der an Jesus glaubt, bekommt die Vergebung für seine Sünden und darf nun in einer Beziehung zu Gott leben!

Hast du schon Mal zu Jesus gebetet, dass ER dir deine Sünden vergibt und dich annimmt?

Das kannst du hier und jetzt vor deinem Computer tun!

Lass Gott in Dein Leben rein. Du wirst sehen, ER meint es gut mit dir; Er möchte Dich füllen mit Seiner Liebe und dir das wirkliche Leben schenken. Ohne die Vergebung für unsere Sünden – ohne Jesus – können wir nicht vor Gott bestehen, wenn wir einmal sterben. Doch ER hat alles dafür getan, dass wir sogar jetzt schon und auch nach dem Tod mit Ihm leben dürfen!

©Charlie Balch/Stock.xchng

Vertrau dich Jesus an. ER hat alles getan!

Wenn du nicht weißt, wie du beten sollst, gibt es hier eine Hilfe dazu:

„Lieber Gott. Ich habe bis jetzt nicht viel mit Dir zutun gehabt. Aber ich möchte jetzt nicht mehr getrennt von Dir leben. Ich möchte mit Dir leben. Ich habe erkannt, dass ich Jesus brauche, damit die Trennung zwischen uns aufgehoben werden kann und ich in Beziehung mit Dir leben kann. Ich bekenne, dass ich Sünder bin vor Dir. Ich habe viele Dinge gedacht, gesagt und getan, die dir nicht gefallen. Ich nehme Jesu Tod am Kreuz für mich persönlich an. Er hat dort für meine Sünde bezahlt. Er ist für mich gestorben, damit ich leben kann. Danke, dass Du mir vergibst. Ich möchte nun mit Dir leben. Ziehe Du in mein Herz ein und sei Du der Herr in meinem Leben. Amen“

Wenn du dich heute zum ersten Mal Gott anvertraut hast, dann gibt es jetzt ein Fest im Himmel!

Wie geht’s weiter?

Es wäre super, wenn du jemanden kennst, der ein gläubiger Christ ist und dem du vertraust und dem du sagen kannst, dass du zu Jesus gebetet hast.

Vielleicht gibt es eine christliche Teenie-Gruppe in deiner Nähe? Ein Christ allein geht ein. Du brauchst die Gemeinschaft mit anderen Christen, um fest bei Gott zu bleiben. Bete zu Gott, dass Er dir christliche Freunde schenkt.

Hast du eine Bibel? In der Bibel erfährst du ganz viel von Gott, von Seinem Sohn Jesus und vom Heiligen Geist. Fang am Besten mit dem Markus-Evangelium an. Durch die Bibel möchte Gott zu dir reden und dir helfen, so zu leben, wie es Ihm gefällt.

Rede jeden Tag mit Gott, teile Ihm mit, wofür du Ihm dankbar bist und sag Ihm, was dich bedrückt, was schief läuft. Bekenne Ihm auch immer gleich, wenn du etwas getan hast, was Ihm nicht gefällt.

Bleibe fest an Gott und lass Ihn den Herrn in Deinem Leben sein. Lebe nun dein Leben zur Ehre Gottes.

Du kannst dich auch gerne bei uns melden! Wir freuen uns über dich, wenn du dich gerade Jesus anvertraut hast. Jetzt geht’s erst richtig los mit dem neuen Leben, dass Gott dir schenkt!