Blind und doch nicht blind

Martin und Anja Teubert arbeiten seit 2003 als DMG-Missionare im Nordosten der Ukraine. Sie schulen Mitarbeiter christlicher Gemeinden für Kinder- und Jugendarbeit und veranstalten christliche Freizeiten für Kinder aus Randgruppen und vernachlässigten Verhältnissen. Hier die Geschichte einer Frau aus dem Freundeskreis von Teuberts, die ein außergewöhnliches Erlebnis mit Gott beschreibt: Wie Tanjas Augen wieder geöffnet wurden
Ich heiße Tanja, bin 31 Jahre alt, Juristin, und träume davon, einmal Richterin zu werden.…   » Weiterlesen

Der tödliche Biss – Wie Gott einem Medizinmann im Dschungel begegnet

Der Medizinmann geht gedankenverloren einen schmalen Trampelpfad durch den Dschungel. Er kommt von seinem weit abgelegenen Feld zurück ins Dorf und ist müde von der harten Arbeit. So achtet er nicht mehr genau darauf, wohin er beim Klettern über Wurzeln und abgebrannte Baumstämme geht.…   » Weiterlesen

Es weihnachtet sehr

Ein Gedicht zum Fest der Feste Von draußen vom Christkindlmarkt komm ich her
und ich muss euch sagen, es weihnachtet sehr.
Alle Jahre wieder dreht sich das Karussell;
kitschige „White Christmas“- Lieder vertreiben die Sorgen ganz schnell.
„Langos, Maroni, gebratene Mandeln!“ – der Lockruf der Händler erschallt.…   » Weiterlesen

Der Bibelschmuggler Gottes

Sie nannten ihn „Schmuggler Gottes“. In einem VW-Käfer fuhr er Bibeln hinter den Eisernen Vorhang. Sein Name: Anne van der Bijl. Bekannt wurde er als „Bruder Andrew“. Er gründete die Organisation Open Doors, deren Arbeit von Osteuropa bis hin nach China reicht.…   » Weiterlesen

Worauf wartest du?

Ich habe nie an Gottes Existenz gezweifelt. Habe als Gute-Nacht-Geschichte von Josef, Mose, Jona, Simson und natürlich Jesus gehört. Gebetet habe ich vor und sogar nach dem Essen, dreimal am Tag. Ich ging zu einer Kinderstunde und auch zum Kindergottesdienst am Sonntag.…   » Weiterlesen

Hoffnung wachsen lassen, wo der Pfeffer wächst

Ich bin Ana, 20 Jahre alt und verbringe mein Auslandsjahr in Kambodscha. Genauer gesagt in Srae Ambel, einem kleinen Dorf etwa 150 Kilometer von der Hauptstadt entfernt. Du stehst wahrscheinlich gerade vor unendlich vielen Möglichkeiten, was du alles nach der Schule machen könntest: Studium, Ausbildung, oder auch einfach auch nichts tun?…   » Weiterlesen

Die Sehnsucht nach Freiheit

Wenn ich mich an Gespräche mit Freunden zurückerinnere, für die der Glaube neu war oder auch vollkommen unbekannt, ging es sehr häufig um den Aspekt der Freiheit. Die ganzen Gebote, Vorschriften, Pflichten… immer wieder die Frage, ob es einen nicht einschränkt und den Spaß am Leben nimmt.…   » Weiterlesen

Welchen Unterschied macht Jesus?

Stell dir eine Erdbeere vor. Du kennst ihre Farbe, weißt wie sie wächst und in der Luft hängt vielleicht ein Erdbeer-Duft. Dazu trinkst du ein Erdbeer-Milkshake und isst Yogurette. Du hast gehört, wie saftig eine Erdbeere sein kann und welche Konsistenz sie hat.…   » Weiterlesen

Der stärkste Baum der Welt

Am Tag über 50 Grad und nachts unter Null Grad, 400 Kilometer nur Sand und Steine, sonnengebleichte Tierknochen und kaum Niederschlag…die Ténéré-Wüste ist wahrlich kein lebensfreundlicher Ort. Nicht umsonst wird sie auch „Wüste der Wüsten“ und „schattenloser Höllenkessel genannt“. Und trotzdem gab es da diesen einen Baum… Der Arbre du Ténéré (Baum der Ténéré) war einmal ein Teil einer größeren Baumgruppe, doch nach und nach verschwanden seine Kollegen, während er weiter bestehen blieb.…   » Weiterlesen

Das ist die Wahrheit!

„Was ist Wahrheit?“ Nun, diese Frage wurde auch schon vor 2000 Jahren gefragt. Die Antwort war dabei direkt vor der Nase des Fragenden… Die Welt bietet uns heutzutage eine Vielzahl von möglichen Wahrheiten an. Es wird proklamiert, dass es die eine Wahrheit nicht gibt.…   » Weiterlesen