Filmtipp: Briefe an Gott

Der Achtjährige Tyler, der an einem Hirntumor leidet, schreibt Briefe an Gott, die er mit der Post verschickt. Dadurch wird nicht nur sein Postbote zum Nachdenken gebracht, sondern auch seine Familie und seine Mitschüler. Ein bewegender Film (basierend auf der wahren Geschichte von Tyler Doherty) für die ganze Familie; aber auch nicht zu kindisch für einen Abend im Jugendkreis.

Der Film eignet sich gut, um mit den Teenagern und Jugendlichen eine Aktion „Briefe an Gott“ durchzuführen. Die Jugendlichen schreiben ein Gebet auf, geben es in einen Umschlag mit ihrer Adresse versehen. Der Jugendleiter schickt diesen Brief nach ca. einem halben Jahr den Jugendlichen wieder zu. Es ist für die Jugendlichen spannend zu sehen, wie Gott ihr Gebet beantwortet hat und was ihnen damals wichtig war.

http://www.letterstogodthemovie.com/

 

Erhältlich über die christliche Buchhandlung oder bei:

2 Kommentare
  1. HannaSchaumi
    HannaSchaumi sagte:

    Briefe an Gott ist ein sehr berührender Film. Ich kann ihn nur empfehlen. Es ist sich wert den Film anzuschauen.
    lg. Hanna (14)

  2. Erika
    Erika sagte:

    Ich habe es auf Englisch angeschaut. Ist echt eine sehr berührende Geschichte. Dieser Film ist einfach ein MUSS also sehr weiterzuempfehlen
    Liebe Grüße
    Erika (14)
    🙂

Kommentare sind deaktiviert.