Fahrkarte zum Mond

Gebraucht man nicht in der Umgangssprache den Ausdruck “sich lieben wie Bruder und Schwester”? Wie überall im Bereich des Menschlichen Funktionierens, driften Traum und Realität oft weit auseinander. Zwar kann die Geschwister-Beziehung von Liebe geprägt sein, sie kann aber auch Streit, Rivalität und Konflikte beherbergen.

©John Nyberg/Stock.xchng

Keine Ahnung, ob du das auch kennst, aber bei mir ist es schon öfter vorgekommen, dass mich die Lust gepackt hat, meine Schwestern auf eine kleine Reise auf den Mond zu schicken, am liebsten gleich ohne Sauerstoff … Offenbar bin ich nicht die Einzige, wie folgende Fakten zeigen:

Ein junger Mann bringt seinen Bruder um. Es scheint, dass Eifersucht in diesem Mordfall eine wichtige Rolle gespielt hat. Zerbrochene Träume: eine junge Frau muss zusehen, wie ihre ältere Schwester den Mann heiratet, den sie liebt. Ihr Vater hatte seine Finger im Spiel. Ein Mann vergewaltigt seine Halbschwester und wird anschliessend von seinem Bruder getötet. Brüder verkaufen den «Liebling» des Vaters, um ihn loszuwerden.

Erstaunlich, nicht? Immerhin habe ich diese schäbigen Geschichten nicht aus einem People-Magazin, sondern aus der Bibel. Ein Beweis dafür, dass familiäre Beziehungen nicht unbedingt einfach sind. Wenn du die Geschichten im Zusammenhang lesen möchtest, findest du sie hier: 1. Mose 41. Mose 291. Mose 38 und 2. Samuel 13.

Rivalitätsgedanken

©EMR1991/Stock.xchng

Mir scheint, dass meine Eltern meinen Bruder bevorzugen. Meine Schwestern sind intelligenter als ich, man lässt es mich auch andauernd spüren. An mir bleiben alle lästigen Arbeiten hängen. Wenn etwas schief läuft, bin sowieso immer ich schuld Ich möchte gerne so viele Freunde haben wie mein Bruder, wenn ich nur nicht zu schüchtern wäre, um welche kennen zu lernen.

Weshalb ist es manchmal so schwierig, Menschen zu verstehen und zu schätzen, die doch teilweise dasselbe Genmaterial in sich tragen wie wir? Für diese Schwierigkeiten lassen sich einige Gründe aufzählen:

Unter Geschwistern hat jedes seinen unterschiedlichen Platz aufgrund der Geburtsreihenfolge und des Geschlechts. Oft muss das älteste Kind den Weg für die Jüngeren bahnen. Es «kassiert» die ersten Erziehungsversuche der Eltern und wird oft zur Verantwortung gezogen. Im Gegensatz dazu, ist das jüngste Kind oft der «Liebling» der Familie, das aber auch seinen Platz finden muss.

Die kleinen Mängel oder schwierigen Charaktere unserer Geschwister heben sich besonders hervor aus der Tatsache, dass man nahe beieinander lebt. Manchmal verstärken Eltern die Rivalität, in dem sie Geschwister miteinander vergleichen. «Marie ist stark in Mathe», mit dem Unterton, dass Hans darin nicht gerade eine Leuchte ist.

Die Vorteile überwiegen, wenn man Geschwister hat. Ein Einzelkind zu sein, ist auch nicht immer einfach! Es ist doch cool, einen älteren Bruder um den Mathe-Test vom Vorjahr bitten zu können, um damit zu üben, die kleinere Schwester ins Schwimmbad zu begleiten oder mit ihr die Haushaltsaufgaben zu teilen. Das Zusammenleben mit Geschwistern zwingt einem, Frustrationen zu akzeptieren, sich darin zu üben, Kompromisse zu finden und zu kommunizieren. Ein wichtiges Übungsstück für das restliche Leben!

Was tun, wenn es nicht mehr geht?

©Julia Freeman/Stock.xchng

Es kann vorkommen, dass die Spannungen unter Geschwistern ein gewisses Mass an normalen Rivalitäten überschreiten. Was ist zu tun in diesem Fall? Natürlich ist es unmöglich, ein fixfertiges Lösungsschema anzubieten, um diese Probleme zu lösen, aber trotzdem hier einige Möglichkeiten: Lernen, den ersten Schritt zu machen, um die Beziehung wiederherzustellen. Auch wenn du das Gefühl hast, unschuldig zu sein. Es ist kein Zeichen von Schwäche, wenn du deinem Bruder oder deiner Schwester die Hand reichst, um wieder miteinander ins Gespräch zu kommen.

Gottes Hilfe erbitten. Wenn du oft für deinen Bruder oder deine Schwester betest, wirst du die Kraft erhalten, die du brauchst, um die Situation zu ertragen. Und wer weiss, ob du nicht plötzlich unerwartete Schätze im so nervigen Charakter deines Bruders oder deiner Schwester findest?

Manchmal muss man es einfach akzeptieren, dass etwas schief läuft und man nichts daran ändern kann. In diesen Fällen sollte man sich Zeit lassen.

 

Laetitia Steiner
Sie behält vor allem die guten Zeiten in Erinnerung, die sie mit ihren Schwestern verbracht hat.

Aus „Friends for ever„, Ausgabe 01/2008, Mit freundlicher Genehmigung

Über Friends for Ever

Artikel ©Copyright bei Friends for Ever