Die Eltern ehren?

Das sagt das 5. Gebot, das Gott den Israeliten und allen Menschen gibt: „Ehre deinen Vater und deine Mutter…“

2. Mose 20, 12: „Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren, auf dass du lange lebest in dem Lande, das dir der HERR, dein Gott, gibt.“
„Ehren“, damit ist hier gemeint: Schätzen, Respekt zeigen, als wertvoll behandeln

Deine Eltern sind wertvoll für dich. Denke mal daran, was sie alles für dich tun. Sie arbeiten hart, um für Essen, Kleidung und Wohnung sorgen zu können. Sie geben dir sogar Dinge, die du nicht unbedingt brauchst, aber gerne haben möchtest!

Denke an das letzte besondere Geschenk oder das letzte Geburtstagsgeschenk.

©Thomas Max Müller/Pixelio.de

Sie warnen dich vor vielen Gefahren und führen dich, wenn du Entscheidungen treffen musst.

Sie sind ein großes Geschenk Gottes für dich.

Du magst vielleicht dazu tendieren, das alles zu vergessen, wenn du Schwierigkeiten mit deinen Eltern hast. Manchmal verbieten sie dir Dinge zu tun, die andere dürfen. Sie verstehen nicht immer, was für dich wichtig ist.

Ihre Meinung über Frisur, Kleidung oder Musik ist oft eine andere als deine. Manche Entscheidungen, die sie treffen, scheinen unfair. Deine Beschwerden mögen gerechtfertigt sein. Es ist wahr, dass Eltern nicht perfekt sind. Aber sie versuchen ihr Bestes. Vergiss nicht was sie alles für dich tun. Sie sind wertvoll.

©Chris/Pixelio.de

Gott möchte, dass du sie ehrst. Das kannst du tun, indem du ihnen gehorchst, indem du freundlich zu ihnen bist und indem du respektvoll über sie redest.

Denke darüber nach, wie du über deine Eltern redest, wenn du mit anderen zusammen bist.

Auch wenn du nicht mit ihnen übereinstimmst, rede respektvoll mit ihnen. Erkläre wie du dich fühlst. Höre gut zu, wie sie die Sache sehen. Dann musst du es akzeptieren, was auch immer sie für eine Entscheidung treffen.

Vielleicht hast du Adoptiv-Eltern oder Eltern, mit denen du nur zeitweise zusammen bist –  Gott möchte, dass du sie ehrst.

©NOBBY/Pixelio.de

Ein Beispiel: Vielleicht musst du viel früher, als deine Freunde zu Hause sein. Wenn du sie ehrst, wie reagierst du dann?
Du würdest mit ihnen darüber reden, aber die Entscheidung akzeptieren.

Beschwere dich nicht über sie vor deinen Freunden. Komme zu der Zeit nach Hause, wie sie es gesagt haben. Wenn etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt, dann rufe sie an und erkläre es. Menschen, die ihre Eltern ehren sind Leute, die Gott gefallen und sie empfangen Sein Versprechen und Segen

Ihr Kinder, gehorcht euren Eltern, weil ihr mit dem Herrn verbunden seid. Das ist nur recht und billig. „Ehre deinen Vater und deine Mutter“ – so lautet das erste Gebot, dem eine Verheißung folgt – „damit es dir gut geht und du ein langes Leben auf der Erde hast.“ Epheser 6, 1-3

Aus: Gott sagt, teens!aktiv