Paulus Brief an Titus

Titus war ein sehr angesehener und hochgeschätzter Mitarbeiter des Paulus. Er war bei wichtigen Ereignissen dabei und wurde zudem von Paulus mit der wichtigen Aufgabe betraut, Älteste in den Gemeinden auf der Insel Kreta einzusetzen. In dieser Woche wollen wir uns mit einem Brief von Paulus an Titus beschäftigen und einiges über praktisches Christsein und richtiges Verhalten in der Gemeinde lernen…   Day 1: Berufung und Auftrag Wie in vielen seiner anderen Briefe, stellt sich Paulus erst einmal vor.…   » Weiterlesen

Die Schatzkammer Davids II

Wie bereits im ersten Teil, wollen wir uns auch diese Woche wieder mit sieben Psalmen aus dem Leben Davids beschäftigen. Egal ob als Hirte oder als Herrscher über Israel – David hatte eine Menge mit Gott erlebt. Er ging durch Verfolgung, kämpfte gegen einen Riesen und wurde sogar von seinem eigenen Sohn angegriffen.…   » Weiterlesen

Worte

WORTE – so viele nutzen wir am Tag. Wir diskutieren und manipulieren. Wir reklamieren und kritisieren. Wir diskriminieren und imponieren. Wir witzeln und schwätzen. Wir lästern und verletzen.   Worte – oft so leer, so nichts sagend. So oft stehe ich da und suche nach Worten, suche krampfhaft nach Themen um etwas zu reden.…   » Weiterlesen

Die Waffenrüstung Gottes

Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass dich heute jemand gezielt angreifen möchte? Wenn du wüsstest, dass dich jemand in der Beziehung zu Gott stören und in dich mit Ängsten, Sorgen und Zweifeln belasten möchte? Genau das ist nämlich jeden Tag aufs Neue der Fall.…   » Weiterlesen

Mit Gott reden – Dialog oder Monolog?

Gott??? Ich kann dich nicht hören, du sprichst so leise! Oft kommt es uns so vor, als ob Gott uns etwas zu flüstert und wir ganz genau hinhören müssen, um es zu verstehen. Wir sind uns unsicher, alles richtig verstanden zu haben und würden uns wünschen, wenn Gott deutlich zu uns sprechen würde.…   » Weiterlesen

Hebräerbrief Teil I

  Für das Volk Israel wäre dieser Brief bestimmt am einfachsten zu verstehen. Für uns ist der Brief eher schwer zu knacken. Warum? Weil der Schreiber des Briefes davon ausgeht, dass die Leser sich Blind im Alten Testament auskennen. Er rennt förmlich durch das Alte Testament und bezieht sich in gefühlt jedem 2.…   » Weiterlesen